Der passive Bewegungsapparat

 

Der Bewegungsapparat besteht aus drei unterschiedlichen Strukturen:

Das sind zum einen das Skelett, dann gehört dazu die Gruppe der verschiedenen Gelenke und die Muskulatur. Diese drei Strukturen können wir zu zwei verschiedenen Gruppen sortieren. Und zwar haben wir einmal mit dem Skelett und den Gelenken den passiven Bewegungsapparat, d.h. eine eigene Bewegung ist hier nicht möglich. Und dann können wir aber sehen, dass die Gelenke auch mit der Muskulatur zusammen Teil des aktiven Bewegungsapparates sind, und d.h., zwischen Muskulatur und Gelenken haben wir die Bewegungen, die uns dazu befähigen um uns durch die Welt zu bewegen.

Erklären Sie in groben Zügen das Skelett des Menschen:

Hier können Sie einzelne Kapitel zur Heilpraktikerausbildung und Prüfungsvorbereitung auf Video ansehen!

Beginnen wir das Skelett des Menschen mit dem Schädel, dem Cranium hominis. Hier ist an wichtigen Knochen zu nennen:

Das  Os frontale oder Stirnbein, das Os parietale oder Scheitelbein sowie das Os oxipitale oder Hinterhauptsbein. Im seitlichen Bereich haben wir dann das Os temporale oder Schläfenbein. Die wichtigen Knochen im Gesichtsbereich sind dann die Maxilla, das ist der Oberkiefer und die Mandibula, der Unterkiefer.

Schauen wir uns als nächstes die Knochen an die im Schultergürtel befestigt sind. Das ist zum einen die Clavicula, das ist das Schlüsselbein und die Scapula, das Schulterblatt mit dem Processus coracoideus, dem Rabenschnabelfortsatz. Dann haben wir am Thorax noch beteiligt die zwölf Rippen, das sind die Costae, die mit dem Sternum verbunden sind. Und zwar sind fünf Rippen direkt mit dem Sternum verbunden, dann fünf weitere indirekt, und wir haben ganz unten im Toraxbereich zwei freie Rippen die nicht mehr direkt mit dem Brustbein verbunden sind.

bewegungsapparat

zum sparangebot

zur nächsten seite

skelett os frontaleos parietaleos occipitaleos temporalemaxilla

mandibulaclaviculascapulacostaesternum