Eine gefürchtete Folge einer Agranulozytose kann sich in einer Sepsis auswirken.

agranulozytose Dann haben wir Antirheumatika, der Name erklärt sich von selbst, Mittel gegen rheumatische Erkrankungen und Analgetika, das sind Schmerzmittel. Diese Medikamentengruppen können zu einer Agranulozytose oder Granulozytopenie führen.

Das Geschehen, das symptomatische Geschehen, ist dramatisch.

Wir haben hier Symptome die auf die Immunschwäche zurückzuführen sind, das sind beispielsweise Schüttelfrost und Fieber und innerhalb kurzer Zeit Haut- und Schleimhautläsionen. Die Patienten haben Gelenkschmerzen, Arthralgien sind das auf lateinisch und sie haben Lymphknotenschwellungen, die Lymphadenitis, im Halsbereich besonders häufig und die schlimmste Folge ist die Sepsis.

Was bitte ist die Sepsis?

Richtig, die Blutvergiftung. Machen Sie sich bitte klar was das heißt. Bei der Agranulozytose werden die Granulozyten nicht mehr neu gebildet, d.h. wir haben eine dramatisch akute Schwäche des Abwehrsystems. Die Granulozyten haben die Aufgabe die mit dem Namen Kamikazezellen beschrieben ist.

Aber wenn die Granulozyten ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen können, dann ziehen wir uns binnen kürzester Zeit eine Sepsis, eine Blutvergiftung zu und daran können wir sterben.

D.h. das Geschehen ist im Grunde ungleich dramatischer, viel dramatischer als das Krankheitsgeschehen zum Beispiel bei der Infektionskrankheit AIDS.

jetzt kaufen...

hämophilie - krankheit - erbkrankheit - x-heterosom - chromosomen - autosomen - heterosomen - geschlechtschromosomen - gene