Pathognomisch bei Vitamin B12 Mangel sind neurologische Symptome, bei Eisenmangel treten Mundwinkelrhagaden auf.

makrozytaer mikrozytaer Die Auflösung:

An diesen beiden Symptomensammlungen gibt es jeweils zwei kennzeichnende Symptome, das sind einmal die neurologischen Symptome im oberen und zum anderen die Mundwinkelrhagaden im unteren Bereich.

Diese beiden Symptome können Sie als jeweils pathognomonisch, d.h. als krankheitskennzeichnend betrachten. Wir haben neurologische Symptome bei dem Vitamin B12- Mangel. Ein Vitamin B12 Mangel äußerst sich erst oft nach Monaten oder sogarJahren mit folgenden Symtpomen wie Müdigkeit, Blässe, Kraftlosigkeit, Gangunsicherheit und Konzentrationsstörungen.

Wir haben die Mundwinkelrhagaden beim Eisenmangel. Klinisch beobachtet man mehr oder weniger tiefe Fissuren mit entzündlich geröteten Hof, die oberflächliche Erosionen aufweisen. Sie sind häufig von einem milchigem, im Randbereich krustigen Fibrinbelag bedeckt. Meist liegt eine begleitende Infektion mit Bakterien vor.

So sind die Symptome richtig zugeordnet.

jetzt kaufen...

leukämie - akut - chronisch - myeloische leukämie - symptomenverlauf - überleben - hämatologisch - blutbild - thrombozyten - organsymptome - organmanifestation - leukozyten - leber - niere - lunge