Aus einer Sinusitis maxillaris kann eine Otitis media, eine Mittelohrentzündung, hervorgehen.

 

Urheber: <a href='http://de.123rf.com/profile_vipdesignusa'>vipdesignusa / 123RF Lizenzfreie Bilder</a>Es können 2 - 3 verschiedene Dinge sein.

Das erste, das Sekret kann die bereits erwähnte Eustachische Röhre verlegen. Wir haben immerhin Sekret das aus infektiösem Material bestanden hat oder sogar noch besteht, es ist bakterienhaltig. Das heißt, aus einer Sinusitis maxillaris kann eine Otitis media, eine Mittelohrentzündung hervorgehen mit allen Komplikationen die wir uns vorstellen können.

Die Schleimhaut schwillt an, die Luft wird resorbiert, das Trommelfell inkaviert, die Hörfähigkeit wird reduziert. Wir haben es bei den Polypen bereits besprochen. Eine andere Möglichkeit, die sich aus einer Sinusitis maxillaris heraus entwickeln kann ...

was passiert eigentlich mit dem Sekret? überlegen Sie?

Urheber: <a href='http://de.123rf.com/profile_rob3000'>rob3000 / 123RF Lizenzfreie Bilder</a>Ich habe es ja gesagt, wir können es hinten im Rachen runterfließen sehen, aber was passiert dann? Es gibt zwei Möglichkeiten, die eine ist unproblematisch, ich wollte gerade sagen ungefährlich, aber bei unproblematisch wollen wir lieber mal bleiben.

Das Sekret kann verschluckt werden, geht über den Ösophagus in den Magen, spätestens im Magen wird das Sekret dem Säurebad ausgesetzt, dann hat das Sekret, auch wenn es Bakterien enthält, schlechte Karten.

Aber jetzt die andere Möglichkeit, das Sekret kann aspiriert werden, eingeatmet werden, und diese Aspiration kann eine chronische Bronchitis auslösen. Insofern ist eine Sinusitis maxillaris scheinbar nervig, scheinbar lästig, aber mit der Möglichkeit eine chronische Bronchitis am Laufen zu halten, möglicherweise die Ursache einer die Lebensqualität einschränkenden Erkrankung, nämlich die Ursache für eine chronische Bronchitis.

jetzt kaufen...

zum sparangebot

zur nächsten seite