Die craniale Osteopathie Teil 1 + 2 + 3

Frank Schröter
Die cranio-vertebro-sacrale Behandlungsform 
stellt eine der drei Säulen der Osteopathie dar.
Es ist mir ein großes Anliegen darauf hinzuweisen,
daß diese Behandlungsform ihren Stellenwert
nur im Rahmen des Gesamtkonzeptes der
Osteopathie (Osteopathische Philosophie) hat.

Jede Technik, ohne den dazugehörigen
Hintergrund der Kenntnisse von Embryologie,
Anatomie und Physiologie wird immer nur
Stückwerk und Versuch-Irrtum bleiben. So sind 
die drei Bereiche der Osteopathie
(parietal, visceral, cranio-vertebro-sacral)
Teile eines Ganzen, die nur zusammen eine
vollständige Therapie ergeben. Eine einzelne
ossäre, membranöse, suturelle Dysfunktion im
Bereich des craniums zu manipulieren ist meist
keine sinnvolle Behandlung.
Die aufgezeigten Bewegungsmöglichkeiten 
( betreffend das "Zahnradmodell" für die Knochen
der zentralen Linie, sowie die Achsen für diese
Knochen und die Achsen für die Knochen der
Peripherie ) sind in der Realität so nicht zu finden.
Es handelt sich um die Möglichkeit der Maleabilität
der Knochen in einem Gesamtkontext, die sich in
der theoretischen Annäherung wie gezeigt
umsetzen lassen.
Diurch die phantastischen Möglichkeiten die der 
Computer heutzutage bietet, ist es erstmalig
gelungen, das gesamte Modell in zahlreichen
3D-Animationen zu zeigen und so eine räumliche
Vorstellung von den Bewegungen innerhalb des
Schädels sowie der manuellen Annäherung
vollständig zu zeigen.
Die dritte DVD in der Reihe über die 
kraniovertebrosakrale Behandlungsform in der
Osteopathie schließt nahtlos an die zwei
vorhergegangenen Videos an. Hier werden
Funktionen und Dysfunktionen des Schädels
und der intrakraniellen Membranen aufgezeigt.
Animationen veranschaulichen hierbei in
otpimaler Weise den theoretischen Hintergrund
zu diesem Behandlungskonzept.

Techniken für die intrakraniellen Membranen,
Annäherung an den Säuglings-/ Kindlichen
Schädel Os occipitale als Schwerpunkt:
embyologische Entwicklung, Mobilitätsachsen,
angrenzende Knochen und Suturen und die
dazugehörigen Behandlungstechniken.

Ideal für den Osteopathen in Ausbildung und
zur Wissensauffrischung für den erfahrenen
Therapeuten.

Frank Schröter betreibt eine eigene Praxis
für Osteopathie in Berlin.

Erhältlich als DVD oder download mit
integrierter Menüsteuerung.

zum sparangebot
Auf Lager
SKU
Die craniale Osteopathie Teil 1 + 2 + 3
So niedrig wie 227,95 €

Diese DVD's stellen für Interessierte die Möglichkeit dar sich mit dem anatomisch, theoretischen Hintergrund des Denkmodells der osteopathsichen Behandlung im cranialen Feld im Bezug auf die verwendeten Techniken einen Einblick zu verschaffen. Die aufgezeigten Bewegungsmöglichkeiten (betreffend das "Zahnradmodell" für die Knochen der centralen Linie,  sowie die Achsen für diese Knochen und die Achsen für die Knochen der Peripherie) sind in der Realität so nicht zu finden. Es handelt sich um die Möglichkeit der Maleabilität der Knochen in einem Gesamtkontext, die sich in der theoretischen Annäherung  wie gezeigt umsetzten lassen.

Durch die phantastischen Möglichkeiten die der Computer heutzutage bietet, ist es erstmalig gelungen das gesamte Modell in zahlreichen Animationen zu zeigen und so eine räumliche Vorstellung von den Bewegungen innerhalb des Schädels sowie der manuellen Annäherung vollständig zu zeigen.

Für Kollegen in der Ausbildung stellt es eine sehr gute Unterstützung und Verdeutlichung dar. Und als Wiederholung bzw. Auffrischung der Kenntnisse dient es allen Therapeuten, die in diesem Gebiet noch  intensiver arbeiten möchten.

F. Schröter arbeitete bis 1989 als Physiotherapeut, Hauptgebiet kinesiologische Entwicklung mit Kinder und Erwachsenen, begann seine Ausbildung zum Osteopathen 1989 mit einem Einführungskurs in Osteopathie/ cranio-vertebro-sacrale Osteopathie und beendete die Ausbildung 1994. Verteidigte 1998 erfolgreich seine wissenschaftliche These. Seit 1996 arbeitet er als Osteopath in eigener Praxis in Berlin.

Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Die craniale Osteopathie Teil 1 + 2 + 3
Ihre Bewertung